Above & Beyond

Above & Beyond

Hinter Above & Beyond steckt das Trio Jono Grant, Tony McGuinness und Paavo Siljamäki, die allesamt noch unter weiteren Aliases wie Aalto, Free State, Nitromethane, Oceanlab, P.O.S oder auch Tranquility Base bekannt sind. Noch weitaus bekannter dürfte ihr eigenes Label Anjunabeats sein, was zu den führendsten Trance Labels im Vereinigten Königreich zählt. Sehr erfolgreich sind sie außerdem auch mit ihrer wöchentlichen Sendung Group Therapy Radio, dem Nachfolger von Trance around the world. Ihr letztes Album – "Group Therapy" – erschien 2011.

Above & Beyond – Remixes

Above & Beyond

Vor allem zu Beginn ihrer Karriere sorgten Above & Beyond durch ihrer Remix-Arbeiten für Aufmerksamkeit. Ihr Remix zu Chakra "Home" (2000) bildete hier den Auftakt. Nur ein Jahr später folgte der nächste Meilenstein: Madonna "What it feels like for a girl" bekam einen Club-Mix von Above & Beyond und verlieh dem Trio einen ungeheueren Schub in Sachen Bekanntheit. Neben weiteren Künstlern aus dem Pop-Bereich wie Dido ("Sand in my shoes", 2004) oder auch Britney Spears ("Everytime", 2004), remixten Above & Beyond natürlich auch Szene-Größen wie Armin van Buuren ("The sound of goodbye", 2001) und Ferry Corsten ("Holding on", 2005). Moderne Trance-Klassiker wie Delerium "Silence" und Motorcycle "As the rush comes" wurden ebenfalls vom Anjunabeats-Trio veredelt. Ab dem Jahr 2007 nahmen die Remix-Arbeiten allerdings ab und man konzentrierte sich mehr auf Eigenproduktionen.

Above & Beyond – Playlists

Above & Beyond

Die Playlisten der Sets von Above & Beyond, überwiegend von den Trance around the world bzw. den Group Therapy Radio-Shows.

Above & Beyond – Flyer

Above & Beyond

Eine Auswahl Flyer aus den Jahren 2005 bis 2008 von Veranstaltungen mit Above & Beyond.


trancearchiv.de © 2001 - 2014 by Teh'leth Design